fbpx

Wie Deine Morgenroutine den Tag bestimmt…

Die Morgenroutine bestimt Deinen Tag…

Stell Dir vor es ist Montag und der Wecker reisst Dich aus dem Schlaf. Du drückst die Snooze Taste um Dich noch mal kurz umzudrehen. Nach wenigen Minuten erklingt erneut ein lautes Piepen und weckt Dich auf. Das Geräusch des Weckers ist wie wie nasse Kreide auf einer Schultafel. Du hasst es und möchtest einfach nur weiterschlafen. Nachdem sich diese Prozedur widerholt hat und Du jetzt raus MUSST stehst Du endlich auf.

Natürlich checkst Du erstmal Dein Handy und schaust was auf Facebook los ist. Die erste Nachricht die Du heute liest ist von einem besorgten Bürger, der mit dem Satz „Ich bin kein Rassist aber…“ für sein elendes Dasein einen Schuldigen sucht. In Gedanken korrigierst Du noch die Rechtschreibfehler dieses Evolutionsverweigerers während Du weiter scrollst.

Der nächste Post kommt direkt vom Notarzt. Jaqueline hat sich an der Hand verletzt und braucht jetzt ganz viel Aufmerksamkeit, weil alles so schrecklich ist. Für ein Selfie aus der Notaufnahme hat es aber noch gereicht. Du Denkst Dir „Vielen Dank für das Teilen Deiner Schnittverletzung“ und inhalierst die nächsten News..

Als nächstes kommt auch schon der klassische „I don`t like Monday“ Post von einem Mitleider. Er schleppt sich bereits zur Arbeit und wimmert leise vor sich her.

Und genau da MUSST Du auch gleich hin.

Deine Laune ist jetzt schon am Ende und Du fühlst Dich einfach nur Matt und unausgeglichen. Langsam schleifst Du Dich zum Badezimmerspiegel und siehst Dir ins Gesicht. Naja, jedenfalls siehst Du in etwas, das Gesichtszüge hat. Oder vielmehr ein Gesicht, in das ein Zug gefahren sein könnte. Die Augenlieder sind geschwollen und Deine Mundwinkel hängen soweit runter, das Merkel neben Dir wie ein Sonnenschein wirkt.

Der Tag ist jetzt schon gelaufen und natürlich kommst Du heute auch nicht mehr aus dem Knick. Kein Wunder wenn Du Deinen Tag mit einer Runde Bulshitbingo startest.

Eigne Dir eine gesunde Morgenroutine an....

Wenn Du Dich hier annähernd wiederfindest und sich dieses Ritual fortwährend widerholt, dann ist es Zeit für eine Veränderung.

So wie Du in den Tag startest, wird den Rest Deines Tages bestimmen. Wie wäre es also wenn Du jeden Morgen frisch und ausgeglichen aufwachst. Was würdest Du davon halten, wenn Du voller frischer und positiver Energie in den Tag starten würdest?

Wenn Du Dir eine  Morgenroutine angewöhnen möchtest die nicht nur Deinen Tag bestimmt, sondern auch den Rest Deines Lebens in eine  positive Richtung lenkt, dann starte mit uns in die nächste 12 Wochen Transformation.

Einen Tipp möchte ich Dir aber vorab mitgeben. Lass das Handy morgens liegen. Wir werden gleich nach dem Aufwachen mit einer Welle an negativen Eindrücken überrollt. Gerade nach dem Aufwachen ist Dein Gehirn besonders Aunahmefähig und in einm Zustand des Superlearnings. Lass Dir mit dem Handy Zeit, bis Du Klar und zentriert bist.

Dir gefällt dieser Beitrag und Du möchtest in Zukunft mehr davon? Dann lass uns doch ein gefällt mir auf Facebook da.



X